Statuten

 

1. Name

Unter dem Namen «Pro Musikschule Furttal», nachstehend «Förderverein» genannt, besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB.

 

2. Sitz

Der Sitz des Vereins befindet sich in 8105 Regensdorf.

 

3. Zweck

Der Förderverein bezweckt

  • Unterstützung der Musikschule Regensdorf bei ausserordentlichen Aktivitäten mit personellen, organisatorischen, materiellen und immateriellen Mitteln
  • Den Bekanntheitsgrad der Musikschule Regensdorf zu erhalten und zu steigern und damit mehr Schüler für das Musizieren an der Musikschule zu begeistern
  • Der Verein ist weltanschaulich und konfessionell neutral und kann zu politischen Vorlagen, die seine Interessen tangieren, Stellung beziehen
  • Der Förderverein versteht sich als Bindeglied zwischen der Musikschule Regensdorf und den Musikschülern und deren Erziehungsberechtigten und stellt die Verbindung zu den Kulturträgern der Region Furttal her.

4. Mitgliedschaft

 

4.1 Aktive Mitglieder

  • Natürliche Personen
  • Juristische Personen
  • Ehrenmitglieder

 

4.2 Passive Mitglieder

·       Gönner

 

4.3 Eintritt

Die Mitgliedschaft wird durch Bezahlung des Mitgliederbeitrages unter Angabe der Adresse erworben. Zahlungseingänge ohne Adressenangabe und solche, die den Jahresbeitrag übersteigen, werden als Spenden verbucht.

Der Vorstand kann Anmeldungen zur Mitgliedschaft ohne Angabe von Gründen abweisen; in diesem Fall ist ein bereits bezahlter Mitgliederbeitrag zurückzuzahlen.

 

4.4 Austritt

Ein Austritt kann nur auf Ende eines Kalenderjahres erfolgen und muss bis spätestens 30. November in schriftlicher Form erklärt werden.

 

4.5 Ausschluss

Mitglieder, deren Verhalten der Verfolgung des Vereinszwecks abträglich ist, können ausgeschlossen werden. Dazu bedarf es einer Vorstandsmehrheit von zwei Dritteln. Der Entscheid des Vorstandes ist endgültig und kann nicht bestritten werden. Wer den Jahresbeitrag nach einer Mahnung nicht bezahlt, wird aus dem Förderverein ausgeschlossen. 

 

5. Organisation

5.1 Organe

Organe des Vereins sind

  • die Mitgliederversammlung (MV)
  • der Vorstand

 

Der Vorstand kann für die Bearbeitung von speziellen Problemen Kommissionen einsetzen. Deren Aufgaben und Befugnisse sind im Einsetzungsbeschluss genau zu umschreiben.

Der Vorstand wird auf eine Amtsdauer von 2 Jahren gewählt.

 

5.2 Einberufung der Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich bis spätestens Ende April statt.

Der Vorstand kann jederzeit eine ausserordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Ausserdem kann ein Fünftel der Mitglieder jederzeit die Einberufung einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung unter Angabe der Geschäfte verlangen; in diesem Fall ist die Mitgliederversammlung innert 20 Tagen durchzuführen.

Die Mitgliederversammlung wird durch schriftliche Einladung an alle Mitglieder, deren Adresse bekannt ist, einberufen. Die Einladung hat spätestens 20 Tage vor der Versammlung zu erfolgen.

Die Versammlung kann nur über die in der Einladung bezeichneten Geschäfte Beschlüsse fassen.

Anträge an die Mitgliederversammlung sind bis 30 Tage vor der ordentlichen Versammlung beim Vorstand schriftlich einzureichen.

 

5.3 Aufgaben der Mitgliederversammlung

Der Mitgliederversammlung zum Entscheid entscheidet über die:

  • Genehmigung der Statuten & deren Revisionen
  • Wahl des Präsidenten und der übrigen Vorstandsmitglieder
  • Abwahl der von ihr gewählten Personen
  • Genehmigung des Jahresberichts des Vorstands und der Jahresrechnung
  • Genehmigung der Mitgliederbeiträge und des Budgets des Folgejahres
  • Auflösung des Vereins und Verwendung des Vereinsvermögens nach der Liquidation.

 

5.4 Stimmrecht

Aktive Mitglieder (siehe 4.1) haben jeweils eine Stimme. Passivmitglieder haben kein Stimmrecht. Stellvertretung ist ausgeschlossen.                  

5.5 Ablauf der Mitgliederversammlung

Der Präsident oder der Vizepräsident leitet die Versammlung.

Beschlüsse werden mit einfachem Mehr der anwesenden Mitglieder gefasst; die Sitzungsleitung hat bei gleichem Stimmenverhältnis den Stichentscheid.

Für Beschlüsse bei Statutenrevisionen und zur Auflösung des Vereins ist eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Stimmen erforderlich. Es wird Protokoll geführt.

 

5.6 Zusammensetzung und Konstituierung des Vorstandes

Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten und 3 weiteren Mitgliedern.

Der Vorstand konstituiert sich selbst und bestimmt mindestens je einen Verantwortlichen für das Vizepräsidium, das Aktuariat und das Rechnungswesen.

 

 

5.7 Aufgaben des Vorstandes

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte und vertritt den Verein nach aussen. Dem Vorstand sind im Rahmen des Vereinszwecks alle Beschlüsse und Massnahmen übertragen, die nicht von Gesetzes wegen oder nach Massgabe dieser Statuten einem anderen Organ vorbehalten sind.

Er bereitet die Mitgliederversammlungen vor und stellt die nötigen Anträge.

 

 

5.8 Arbeitsweise im Vorstand

Der Vorstand trifft sich, so oft die Geschäfte es erfordern. Drei Mitglieder können jederzeit die Einberufung einer Vorstandssitzung verlangen. Die Beschlussfähigkeit der Vorstandssitzung erfordert die Anwesenheit von mindestens zwei Dritteln der Vorstandsmitglieder.

Die schriftliche Einladung mit Traktanden zur Vorstandssitzung erfolgt in der Regel 10 Tage vor der Sitzung.

Die Mitarbeit im Vorstand erfolgt ehrenamtlich.

 

6. Finanzen

6.1 Einnahmen

Die Einnahmen des Vereins bestehen aus

  • Mitgliederbeiträgen der aktiven Mitglieder
  • freiwilligen Zuwendungen von Mitgliedern, Gönnern, Firmen und Institutionen
  • Legaten und zweckgebundenen Zuwendungen
  • Vermögenserträgen

 

Der Vorstand kann Zuwendungen und Legate aus wichtigen Gründen ablehnen, namentlich wenn sie die Zielsetzungen des Vereins sprengen oder wenn sie mit undurchführbaren Auflagen verbunden sind.

 

6.2 Vereinsvermögen

Die Mitglieder haben kein Anrecht auf das Vereinsvermögen, namentlich beim Austritt oder Ausschluss aus dem Verein oder bei dessen Auflösung.

 

Mitgliederbeiträge / Ausschluss der Schuldenhaftung

 

6.3 Aktive Mitglieder

Die Mitgliederbeiträge betragen pro Person und Jahr Fr. 40.00 und für juristische Personen Fr. 200.00. Für Ehrenmitglieder ist die Vereinsmitgliedschaft kostenlos.

 

6.4 Passive Mitglieder

Sie bezahlen keinen Jahresbeitrag[M1] .

 

6.5 Haftung

Für allfällige Schulden des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.

 

6.6 Finanzgrundsätze

Das Rechnungsjahr ist mit dem Kalenderjahr identisch.

Es ist eine Rechnung nach den Regeln der doppelten Buchführung aufzustellen. Der Kontenplan wird vom Vorstand bestimmt.

Sämtliche Ein- und Ausgaben eines Kalenderjahres sind periodengerecht zu verbuchen und vom Vorstand zu überwachen. In der Bilanz ist das Reinvermögen auszuweisen.

 

7. Schlussbestimmungen

7.1 Auflösung

Die Mitgliederversammlung kann die Auflösung des Vereins beschliessen.

Wird der Verein aufgelöst, so ist das verbleibende Reinvermögen nach Bezahlung aller Schulden auf die Musikschule Regensdorf oder auf eine andere Institution mit ähnlicher Zielsetzung zu übertragen.

 

 

Der Verein Pro Musikschule Furttal wird mit der Annahme dieser Statuten an der ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom tt.mm.yyyy gegründet. Die Statuten 20XX treten am XX.XX.20XX [M2] in Kraft.

 

 

 

Der Tagespräsident:                                                         Der Tagessekretär: